Arche noVa e.V.

… wie eine Dresdener Organisation sich weltweit für ein

Grundrecht einsetzt: sauberes Trinkwasser.

Quelle: arche noVa e.V.

 

Quelle: arche noVa e.V.
1. Was macht ihr und wer macht bei euch mit?

Gegründet 1992 in Dresden widmet sich arche noVa schwerpunktmäßig WASH-Projekten, welche die drei Komponenten Wasser, Sanitär und Hygiene miteinander verbinden. Arche noVa ist vor allem in ländlichen Gebieten, wo der Zugang zu sauberem Wasser besonders problematisch ist, aktiv. Gemeinsam mit der einheimischen Bevölkerung entwickeln wir individuelle Lösungen und setzen dabei vor allem auf lokale Baumaterialien sowie angepasste und einfach zu wartende Technologien. Mit lokalen Partnerorganisationen und den Dorfgemeinschaften arbeiten wir nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe zusammen und stärken gezielt die Zivilgesellschaft. Mit mobilen Trinkwasseraufbereitungsanlagen, Wasserfiltern, Hilfsgüterverteilungen und ersten Wiederaufbaumaßnahmen stehen wir auch Menschen zur Seite, die von Katastrophen betroffen sind.

In Deutschland und Europa zeigen wir mit Projekten zum Globalen Lernen die Zusammenhänge zwischen dem Globalen Norden und dem Globalen Süden auf und regen jungen Menschen dazu an, sich mit globalen Themen auseinanderzusetzen. Wir wollen sie für die Probleme und Ungleichheiten innerhalb der globalisierten Welt sensibilisieren, sie befähigen, eine eigene unabhängige Meinung zu entwickeln und sich der eigenen Verantwortung bewusst zu werden. Wir führen Projekttage zum Globalen Lernen und BNE (Bildung für Nachhaltige Entwicklung) für verschiedene Zielgruppen durch. Unser erfahrenes Team vermittelt Wissen interaktiv, spannend, altersangepasst und handlungsorientiert in Bildungseinrichtungen von der Grundschule über weiterführende Schulen, Berufsschulen, Universitäten, in FöJ- und FSJ-, sowie in Bundesfreiwilligen-Gruppen. Vereine und Engagierte, die Angebote zum Globalen Lernen durchführen wollen, beraten wir in der Fachstelle Globales Lernen in Sachsen bei arche noVa e.V. inhaltlich zu Themen und Methoden, in Fragen der Finanzierung und des Projektmanagements und unterstützen bei der Vernetzung mit anderen Akteur*innen. Dieses Ziel verfolgt auch das von der Fachstelle redaktionell betreute Portal bne-sachsen.de. Aktuelle Informationen aus den Themenbereichen Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung, Unterrichtsmaterialien und Bildungsangebote können hier von Anbietenden veröffentlicht und von Interessierten genutzt werden.

 

2. Inwiefern versteht ihr euch als Brückenbauer?

Quelle: arche noVa e.V.
Durch unsere Projekttage in den verschiedenen Bildungseinrichtungen und die Projekte zur Vernetzung im Bereich der Globalen Bildung bauen wir die Brücken zwischen Gesellschaft und politischer Ebene. Über die Fachstelle erreichen Themen, die aktuell in den Einrichtungen brennen auf die politische Ebene und umgekehrt erreichen politisch und gesellschaftlich relevante Themen durch unsere Aktivitäten die Menschen direkt vor Ort. Oberstes Ziel unserer Projekte in der Globalen Bildung und BNE ist die Schaffung eines Bewusstseins für die globalisierte Welt, für den Umgang mit den Unsicherheiten und die Vermittlung von Fähigkeiten und Ideen im Umgang mit den sich ergebenden, oft auch sehr frustrierenden Auswirkungen.

 

3. Wie kann man bei euch mitmachen? Wie kann man euch unterstützen?

Mitmachen kann man bei uns beispielsweise im Bildungs-Team. Nach einer kurzen Ausbildung kannst du in den Schulen Projekte zum Globalen Lernen durchführen.
Ein dreimonatiges Praktikum in unserer Abteilung für Globales Lernen und BNE kann dir den Blick hinter die Kulissen der Projekttage, ihrer Themen und Organisation eröffnen.
Ein Wasser-Spendenlauf ist ebenfalls eine Möglichkeit, sich in die Arbeit in Form einer Aktion und Spende einzubringen.

 

4. Was wünscht ihr euch für Dresden?

Offenheit, Kommunikation, Toleranz und die Wahrung der Rechte eines jeden Menschen, unabhängig von Herkunft und anderen Kriterien. Nur so schaffen wir ein Zusammenleben, wo jede und jeder seinen Platz finden kann, in der Probleme und Ideen gemeinsam angegangen werden.

Nähere Informationen zur arche noVa findet ihr hier.

Außerdem auf Facebook und Instagram.

Quelle: arche noVa e.V.